Das Konzept

Für eine effektive, realistische Selbstverteidigung reicht ein rein technikorientierter Unterricht nicht aus. Vielmehr ist es notwendig, neben einer guten Technik, auch die richtige Taktik zur Konfliktbewältigung zu trainieren und zu verinnerlichen. Hierbei ist es erforderlich Konfliksituationen so realistisch wie möglich darzustellen und zu trainieren, damit der Schüler lernt, auch mit Angst, Adrenalinausschüttung etc. umzugehen und dennoch kontrolliert zu reagieren.

 

Auf der technischen Seite beruht unser Selbstverteidigungstraining hauptsächlich auf der Kampfkunst Wing Tschun. Es werden jedoch auch einige Grundtechniken aus anderen Kampfsportarten genutzt wenn uns diese hilfreich erscheinen.

 

Auf der taktischen Seite nutzen wir in erster Linie die Trainingslehre des israelischen Selbstverteidigungskonzeptes Krav Maga. Dieses wird ergänzt durch zahlreiche Trainigsinhalte namhafter Combative-Instruktoren wie Jim Wagner, Lee Morrisson etc.

 

Unser Training beinhaltet auch den Umgang mit und die Abwehr von Waffen. Hier greifen wir auf Elemente aus dem Escrima sowie aus dem Jim Wagner Reality Based Personal Protection-System zurück.

 

 

 

Sie lernen bei uns:

 

  • Schulung der Gefahrenwahrnehmung / Aufmerksamkeit
  • Selbstverteidigung unter wirklich realistischen Umständen!
  • Abwehr von Angriffen eines oder mehrerer Gegner
  • Verteidigung gegen Angriffe mit Waffen
  • Das Einsetzen von Waffen oder Alltagsgegenständen zur Selbstverteidigung
  • Das Schützen von Familienangehörigen und Partnern

 

Sie werden außerdem individuell gefördert:

 

  • Spezielles Kraft- Konditionstraining
  • Verbesserung der Schlag- und Trittkraft
  • Verbesserung der Koordinationsfähigkeiten
  • Gleichgewicht und Balance
  • Selbstbewußtsein auch in Streßsituationen
  • Sowie (falls gewünscht) individuelle Beratung zum Thema Trainingslehre / Sporternährung